Eine Erhöhung der Parteienförderung wird klar abgelehnt

Fast drei Viertel der befragten ÖsterreicherInnen können kein Verständnis für die Erhöhung der Parteienförderung aufbringen. Nicht zuletzt auch deswegen, weil der Bevölkerung gleichzeitig ein Sparkurs verordnet wird.

Durch diesen Schritt wird die generelle Zustimmung zum Transparenzgesetz etwas ĂĽberschattet.

 

Technische Daten:

Methode: Telefonische Befragung
Zielgruppe: 500 Ă–sterreicherInnen ab 16 Jahren
Stichprobe: Randomverfahren innerhalb von Quotenvorgaben
Max. Schwankungsbreite: +/- 4,5%
Feldarbeit: 26. Juni 2012, veröffentlicht im FORMAT

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Innenpolitik, Parteien