APA/OGM Vertrauensindex LandespolitikerInnen Niederösterreich

Der OGM/APA-Vertrauensindex zu niederösterreichischen Landespolitikern zeigt ein ziemlich ausgeglichenes Bild: je sieben PolitikerInnen liegen im Vertrauensplus bzw – minus.

Im Langzeitvergleich zum letzten NÖ-Vertrauensindex hat sich das Vertrauen zwar insgesamt deutlich verschlechtert, was mit den aktuellen Themen und Vorwürfen im Wahlkampf zu erklären ist, aber auch im Lichte des allgemein stark gesunkenen Vertrauens in Politik und Politiker zu sehen ist.

Landeshauptmann Pröll steht trotz eines sehr deutlich gesunkenen Vertrauens (26 Punkte weniger seit 2008) klar an der Spitze, mit Abstand folgen die weiblichen Regierungsmitglieder   Petra Bohuslav, Barbara Schwarz und Karin Scheele.

Auch die anderen VP-Regierungsmitglieder liegen im Vertrauensplus, ihr Bekanntheitsgrad ist aber teilweise noch sehr gering. Anders das Ergebnis fĂĽr VP-Finanzlandesrat Wolfgang Sobotka, der im Zuge der VorwĂĽrfe um spekulative Veranlagungen 34 Punkte seit 2008 verloren hat und aktuell einen Vertrauenssaldo von minus 14 Punkten erreicht. Sobotka ist damit gewissermaĂźen der Kugelfang der VP-Riege, seine VP-KollegInnen sind alle im Plus.

Die VP-Dominanz in NÖ zeigt sich auch daran, dass alle Vertreter anderer Parteien im Vetrauensminus liegen, das geringste Vertrauen wird Frank Stronach mit einem Saldo von minus 40 Punkten entgegen gebracht, obwohl (oder vielleicht weil) sein Antreten bei den Wahlen zu größeren politischen Veränderungen führen könnte. Die damit verbundenen Angriffe vor allem der VP zeigen demnach Wirkung.

 

Den Bericht dazu finden Sie hier

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Vertrauensindex