APA/OGM Vertrauensindex Telekommunikation

Die österreichischen Konsumenten haben viel Vertrauen in die Anbieter von Handynetzen, Internet, Kabel-TV und Festnetztelefonie. Die Vertrauenswerte steigen mit zunehmender Bekanntheit, die beachtlichen Ausgaben für Werbung und Kommunikation rechnen sich offensichtlich, was Image und Akzeptanz betrifft.

A1 als österreichischer Platzhirsch erreicht die höchsten Vertrauenswerte, das eigenständige  und konsequent durchgezogene A1-Markenkonzept  hat durch den Telekom Skandal kaum Schaden genommen.

Auch die anderen Anbieter von Mobilfunknetzen liegen deutlich im Vertrauensplus, was sich neben dem intensiven Einsatz von Kommunikation auch mit der mittlerweile flächendeckenden Versorgung,  den sehr günstigen Tarifen und vielen Zusatzangeboten erklärt.

Das Vertrauen in die Internet Anbieter ist im Vergleich zu Mobilnetzen und TV geringer.  Für die Vertrauenswerte von UPC sind primär die TV-Dienste verantwortlich und weniger die Internetdienste unter der (früheren) Marke Chello.

Kleinere und lokale Anbieter liegen vor allem wegen ihres geringen Bekanntheitsgrades an den hinteren Plätzen. Einzelne Anbieter haben einen negativen Vertrauenssaldo, klar negative Werte kommen jedoch nicht vor.

 

Die Ergebnisse und den Bericht dazu finden Sie hier

Weitere Ergebnisse zu Image, Kommunikationsaktivitäten und Kundenzufriedenheit können bei OGM erworben werden.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Vertrauensindex, Wirtschaft