Wenig Verständnis für niedrige Besteuerung von Spitzensportlern

 

Fast drei Viertel der Bevölkerung hält den geringen Steuersatz bei Spitzensportlern für nicht gerechtfertigt. Insbesondere in Zeiten des Sparens und täglichen Nachrichten über die schlechte Wirtschaftslage, ist ein erheblich verringerter Steuersatz für Spitzensportler in der Bevölkerung nicht nachvollziehbar. Nicht zuletzt da Österreich als Hochsteuerländer gilt.

Technische Daten:

Methode: Telefonische Befragung
Zielgruppe: 500 Ă–sterreicherInnen ab 16 Jahren
Stichprobe: Randomverfahren innerhalb von Quotenvorgaben
Max. Schwankungsbreite: +/- 4,5%
Feldarbeit: 21. Mai 2013, veröffentlicht im Format

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Steuern