Mitterlehner als Parteichef punktet bei eigenen WählerInnen

Der neue √ĖVP-Parteichef Reinhold Mitterlehner punktet vor allem bei den eigenen W√§hlerInnen. Dies verwundert wenig, da Mitterlehner bisher im APA/OGM Vertrauensindex im Vergleich zu seinen MinisterkollegInnen gut abgeschnitten hat.

40 Prozent aller W√§hlerInnen halten die Wahl Mittlerlehners f√ľr eine gute Entscheidung, bei den eigenen W√§hlerInnen sind es gar 74 Prozent. Allerdings gibt es zwei Wermutstropfen: nur 21 Prozent (45 Prozent √ĖVP-W√§hlerInnen) glauben, dass sich die Zusammenarbeit in der Regierung durch den neuen Obmann verbessern wird und das obwohl Mitterlehner bisher als Bef√ľrworter der gro√üen Koalition galt. Und nur 15 Prozent (48 Prozent der √ĖVP-W√§hlerInnen) sind der Meinung, dass der Obmannwechsel der √ĖVP in Zukunft mehr Stimmen bringen wird.

Das sind die Ergebnisse der aktuellen Umfrage zum Obmannwechel in der √ĖVP im Auftrag des Kurier.

Mitterlehner richtiger Mann als neuer Parteichef Mitterlehner Zusammenarbeit Koalition

Mitterlehner bringt √ĖVP mehr Stimmen

 

Mehr zu diesem Thema:

Vertrauenswerte Reinhold Mitterlehner seit 2008

APA/OGM Vertrauensindes Juni

Artikel im Kurier

 

Technische Daten:

Methode: Telefonische Befragung
Zielgruppe: 500 √ĖsterreicherInnen ab 16 Jahren
Stichprobe: Randomverfahren innerhalb von Quotenvorgaben
Max. Schwankungsbreite: +/- 4,5%
Feldarbeit: 28. August 2014, veröffentlicht im Kurier

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Innenpolitik, Parteien