No Pegida heiĂźt es in Ă–sterreich

Pegida stößt in Österreich auf wenig Gegenliebe in der Bevölkerung. 30 Prozent finden zwar die Anliegen von Pegida für berechtigt, aber fast eben so viele wissen gar nicht für welche Anliegen sich die Anhänger von Pegida einsetzen.

Lediglich 17 Prozent glauben, dass die Anhänger von Pegida aus durchschnittlich besorgten Bürgern bestehen. 28 Prozent meinen die Pegida besteht aus Ausländerfeinden und Rechtsextremen. Die Hälfte der Bevölkerung meint, dass letztere Gruppe zumindest einen Teil der Anhängerschaft von Pegida ausmacht. Das ist auch der Hauptgrund warum die Forderungen von Pegida mehrheitlich als nicht berechtigt eingestuft werden.

Pegida 1

Pegida 2

Es gab ja bereits Kundgebungen pro und contra Pegida in Wien. Mehr als doppelt so viele Ă–sterreicherInnen wĂĽrden eher an einer Gegendemonstration als an einer Pegida Demonstration teilnehmen.

Allerdings auf niedrigem Niveau: die ÖsterreicherInnen sind generell nur mässig dazu bereit an Demonstrationen teilzunehmen, auch wenn die letzten Wochen nach Demos gegen den Akademikerball, gegen Pegida und gegen den Opernball, anderes vermuten lassen würden.

Pegida 3

Pegida 4

Artikel dazu im Kurier

 

Technische Daten:

Methode: Telefonische Befragung

Zielgruppe: 501 Ă–sterreicherInnen ab 16 Jahren

Stichprobe: geschichtete Zufallsauswahl

Max. Schwankungsbreite: +/- 4,5%

Feldarbeit 4. bis 5. Februar 2015, veröffentlicht im Kurier

 

 

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Demokratie, Innenpolitik