APA/OGM Vertrauensindex BundesprÀsidentschafts-KandidatInnen Februar 2016

Der aktuelle Vertrauensindex zu den KandidatInnen fĂŒr die BP-Wahlen könnte auf einen Dreikampf um den Einzug in den zweiten Wahlgang hindeuten, sofern man bei dieser direkten Persönlichkeitswahl das Vertrauen als Indikator fĂŒr die Wahlentscheidung sieht. Trotzdem sei hier betont, dass dies nur eine Abfrage des Vertrauensimages und keine Wahlumfrage ist. Der Vertrauenswert ergibt sich aus dem Saldo der Antworten “ich vertraue xy“ und „ich vertraue xy nicht“.

Alexander Van der Bellen fĂŒhrt im Vertrauensranking knapp vor Rudorf Hundstorfer und Irmgard Griss, mit Abstand folgen Norbert Hofer, Robert Marschall, El Awadalla und Andreas Kohl, weit abgeschlagen liegt Baumeister Richard Lugner.

Bei diesen Vertrauenswerten spielt die sehr unterschiedliche Bekanntheit der KandidatInnen eine große Rolle. So liegt Robert Marschall vor allem deshalb auf dem guten 5.Platz, weil ihn nur 7 Prozent kennen und deshalb der (Minus)Vertrauenswert nicht so hoch steigen kann wie bei Richard Lugner, den 79 % bewerten.

Aber auch bei Irmgard Griss und Norbert Hofer ist die Bekanntheit noch stark ausbaufÀhig, womit sich die Zustimmungswerte im Verlauf des Wahlkampfes ebenfalls noch deutlich Àndern können.

An die bemerkenswerte Vertrauenswerte von BundesprĂ€sident Heinz Fischer (zuletzt im JĂ€nner Saldo von plus 60) reicht niemand auch nur annĂ€hernd heran, solche Werte sind nur nach jahrelanger, breit akzeptierter AmtsausĂŒbung denkbar und keinesfalls in einer Wahlkampfsituation.

 

 

Saldo (aus “vertraue ich” und “vertraue ich nicht”) – Vertrauen in BundespolitikerInnen

 

APA OGM Vertrauensindex_BundesprÀsidentschafts-KandidatInnen Februar 2016

 

Alle Ergebnisse und der Bericht zum APA OGM Vertrauensindex_BundesprÀsidentschaftskandidatInnen Februar 2016

 

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Vertrauensindex