APA/OGM Vertrauensindex Sozialpartner Oktober 2016

Das Vertrauen in die Spitzenvertreter der Sozialpartner hat sich angesichts der anhaltenden Vertrauensverluste in Politiker, Parteien und demokratiepolitische Institutionen nur wenig verändert, das gute Niveau der Ergebnisse vor zwei Jahren konnte gehalten werden.

Praktisch alle abgefragten Vertreter liegen abgesehen vom scheidenden GÖD-Chef Neugebauer im Vertrauensplus, es gab mehr Zuwächse als Verluste bei den Vertrauenswerten.

WKO-Chef Leitl führt trotz mäßiger Verluste das Vertrauensranking mit 16 Vertrauenspunkten weiter an, die Spitze ist aber näher zusammen gerückt, ÖGB-Chef Foglar (14 Punkte) und AK-Boss Kaske (13 ) konnten aufschließen. Die Vermutung liegt nahe, dass die „Schutzherren“ der ArbeitnehmerInnen von der Krise am Arbeitsmarkt tendenziell eher profitieren als umgekehrt.

Das war nicht immer so, in Folge der Ă–BG-Affäre (Karibik, Bawag, …) erreichte der beliebte und umgängliche Ă–GB-Präsident Hundstorfer genau Null Vertrauenspunkte, also die Aussagen der Befragten „habe Vertrauen“ und „habe kein Vertrauen“ hielten sich genau die Waage.

Bemerkenswert ist auch, dass Industriellenpräsident Kapsch anhaltend positive Vertrauenswerte erreicht.

Ganz knapp im Minus liegt nur der LWK-Präsident Schultes (bei sehr geringer Bekanntheit), was wahrscheinlich mit den Diskussionen um Bauernhilfen zu tun haben wird, die nicht von allen Bevölkerungsgruppen begrüßt werden.

Ex-GĂ–D-Chef Neugebauer klettert zu seinem Abschied auf einen Wert von minus 19 Vertrauenspunkten, bemerkenswert angesichts seines Tiefstwertes von minus 35 im Juli 2011.

 

Saldo (aus “vertraue ich” und “vertraue ich nicht”)

APA OGM Vertrauensindex Sozialpartner Oktober 2016 - Saldo

 

Alle Ergebnisse und der Bericht zum APA/OGM Vertrauensindex Sozialpartner Oktober 2016

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Vertrauensindex