Arbeitsmarkt: Politik ist machtlos

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage und der schlechten Prognosen für den Arbeitsmarkt hat die überwiegende Mehrheit der ÖsterreicherInnen keine Angst den Job zu verlieren oder befürchtet, dass jemand aus dem Haushalt von Jobverlust betroffen sein könnte. Allerdings lag dieser Wert vor einigen Jahren noch bei nur 4 Prozent.

Dennoch schätzen die ÖsterreicherInnen den Arbeitsmarkt und die Bemühungen rund um diesen realistisch ein: 70 Prozent glauben, dass die Regierung in dieser Frage machtlos ist. Die Hauptursachen liegen in der Wirtschafts- und Finanzkrise, die nun seit bald sieben Jahren noch immer nicht überwunden ist. Ein Patentrezept gibt es hier leider nicht.

Arbeitslosigkeit 1

Arbeitslosigkeit 2

Artikel dazu im Kurier

 

Mehr zu diesem Thema:

Pessimistischer Blick auf den Arbeitsmarkt

Wann kommt wirtschaftlicher Aufschwung?

 

Technische Daten:

Methode: Telefonische Befragung

Zielgruppe: 501 Ă–sterreicherInnen ab 16 Jahren

Stichprobe: geschichtete Zufallsauswahl

Max. Schwankungsbreite: +/- 4,5%

Feldarbeit 4. bis 5. Februar 2015, veröffentlicht im Kurier

 

 

Veröffentlicht unter Arbeit und Beschäftigung, Innenpolitik