APA/OGM Vertrauensindex Bundespräsidentschafts-KandidatInnen April 2016

Vorweg sei betont, dass es sich hier um eine Befragung zum Vertrauensimage der KandidatInnen handelt und nicht um eine Wahlprognose. Der Vertrauenswert ergibt sich aus dem Saldo der Antworten „ich vertraue xy“ oder „ich vertraue xy nicht“.

Irmgard Griss führt dieses Ranking mit einem Vertrauenssaldo von 12 Punkten und einem Zugewinn von 4 Punkten seit Februar vor allem deshalb an, weil ihre Bekanntheit sichtbar gestiegen ist und sie deutlich weniger polarisiert, ihr Antwortanteil von „Kein Vertrauen“ liegt niedriger als bei den anderen Kandidaten.

Der im Februar noch an der Spitze liegende Alexander Van der Bellen rangiert nun auf Platz 2 mit einem Saldo von 11 Prozent und hält seinen Vertrauenswert von Februar.

Rudolf Hundstorfer erreicht wie im Februar 10 Vertrauenspunkte, Andreas Kohl verbessert sich geringfĂĽgig, bleibt aber mit minus 12 Punkten im Vertrauensminus. Bei Andreas Kohl dĂĽrfte im Vergleich zu Griss, Van der Bellen und Hundstorfer ein Manko bei der Sympathie vorliegen.

Aufsteiger im aktuellen Index ist Norbert Hofer, der mit einem Zuwachs von 9 Punkten mit einem Vertrauenswert von 3 Punkten ins Plus kommt. Grund dafĂĽr ist seine gestiegene (aber noch immer verbesserungswĂĽrdige) Bekanntheit und wahrscheinlich auch sein freundlich wirkendes Wesen.

Auch Baumeister Richard Lugner konnte mit plus 8 Punkten Boden wettmachen. Weil es aber letztlich doch um das Vertrauen in einen künftigen Bundespräsidenten geht, bleibt er mit einem Vertrauenssaldo von minus 45 Punkten abgeschlagen Letzter.

 

 

Saldo (aus “vertraue ich” und “vertraue ich nicht”) – Vertrauen in Bundespräsidentschafts-KandidatInnen

 

APA/OGM Vertrauensindex Saldo BP-Wahl April

 

Alle Ergebnisse und der Bericht zum APA OGM Vertrauensindex_BundespräsidentschaftskandidatInnen April 2016

Bericht von Februar:  APA OGM Vertrauensindex_BundespräsidentschaftskandidatInnen Februar 2016

 

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Vertrauensindex