APA/OGM Vertrauensindex BundespolitikerInnen September 2016

Die grĂ¶ĂŸte VerĂ€nderung beim aktuellen Vertrauensindex sticht sofort ins Auge: Sebastian Kurz fĂŒhrt das Vertrauensranking erstmals an. Grund dafĂŒr ist aber nicht seine fraglos erfolgreiche Positionierung, sondern dass BundesprĂ€sident Heinz Fischer aus dem Amt geschieden ist und daher im Vertrauensranking nicht mehr abgefragt wird.

Ansonsten zeigt der der erste Vertrauensindex nach der Sommerpause keine bemerkenswerten VerÀnderungen. Die politische Sommerpause hat fast allen gut getan, es konnten mehr Politiker ihre Vertrauenswerte verbessern als umgekehrt.

Das stÀrkste Plus fÀllt bei Doris Bures und bei Verkehrsminister Leichtfried auf (möglicherweise wird Doris Bures als InterimsprÀsidentin wahrgenommen, ihre PrÀsenz hat jedenfalls zugenommen), bei Jörg Leichtfried könnte sein sympathisch- ruhiges Wesen in Verbindung mit seiner steigenden Bekanntheit ein Grund sein.

Überhaupt fĂ€llt auf, dass die Bekanntheit der neuen Regierungsmitglieder seit Juni deutlich gestiegen ist. Das gilt vor allem fĂŒr Wolfgang Sobotka, aber auch fĂŒr Hans Peter Doskozil und nicht zuletzt fĂŒr (den schon im Juni recht gut bekannten) Bundeskanzler Christian Kern, etwas abgeschwĂ€cht auch fĂŒr Sonja Hammerschmid (die stetig ihr Vertrauen verbessern kann), Thomas Drozda und Muna Duzdar.

Innenminister Wolfgang Sobotka hat aber mit 4 Punkten am meisten Vertrauen verloren, was eindeutig mit der erneuten Verschiebung der BP-Wahlen wegen defekter Kuverts zu tun hat.

BundesprĂ€sidentschaftskandidat Norbert Hofer hĂ€lt sich weiterhin als einziger FPÖ-Politiker im Vertrauensplus (sein GegenĂŒber Van der Bellen wurde als Nicht-Regierungsmitglied nicht abgefragt).

Bemerkenswert ist aber, dass trotz der starken PrĂ€senz des grĂŒn/unabhĂ€ngigen Van der Bellen die GrĂŒnen-Chefin Eva Glawischnig im Vertrauensranking davon nicht profitiert, sondern laufend an Boden verliert. Vor drei Jahren im September 2013 erreichte sie noch einen Vertrauenswert von plus acht Punkten, nun liegt der Wert bei minus sieben Punkten. Das seit mehr als einem Jahr alles ĂŒberschattende FlĂŒchtlingsthema bringt ihr offensichtlich einigen Gegenwind.

 

Saldo (aus „vertraue ich“ und „vertraue ich nicht“)

APA-OGM Vertrauensindex BundespolitikerInnen September 2016 - Saldo

 

Alle Ergebnisse und der Bericht zum APA OGM Vertrauensindex_BundespolitikerInnen September 2016

Vergleich dazu APA/OGM Vertrauensindex zu den BundespolitikerInnen von Juni 2016

 

 

 

Veröffentlicht unter Vertrauensindex