Wirte sollen entschÀdigt werden

Die Wirte haben im Zuge des Rauchergesetzes, wonach Raucher- und Nicht-Raucherabteil rĂ€umlich getrennt sein mĂŒssen, teils hohe Investitionen in bauliche Maßnahmen getĂ€tigt. Nun soll ein absolutes Raucherverbot in Lokalen und GaststĂ€tten einegfĂŒhrt werden.

53 Prozent der Befragten zeigen VerstĂ€ndnis, dass Wirte fĂŒr die bereits getĂ€tigten Investitionen entschĂ€digt werden. Dadurch erwarten sich viele, dass das geplante totale Rauchverbot in Lokalen tatsĂ€chlich durchgesetzt wird.

Knapp ein Drittel spricht sich jedoch gegen eine EntschĂ€digung der Wirte aus. Nicht zuletzt, weil hier die Steuerzahler die Gestzesreparatur bezahlen dĂŒrfen. Die österreichische Lösung hat in diesem Bereich nicht lange gehalten.

 

EntschÀdigung Wirte

Technische Daten:

Methode: Telefonische Befragung

Zielgruppe: 500 ÖsterreicherInnen ab 16 Jahren

Stichprobe: Randomverfahren innerhalb von Quotenvorgaben

Max. Schwankungsbreite: +/- 4,5%

Feldarbeit 13. JÀnner 2015, veröffentlicht im Format

 

 

 

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Gesundheit, Wirtschaft