APA/OGM Vertrauensindex BundespolitikerInnen Jänner 2020


Saldo aus „diesem PolitikerIn vertraue ich und vertraue ich nicht“ in Prozentpunkten
Basis: jeweils 806 ÖsterreicherInnen ab 16 Jahren



Kommentar APA/OGM-Vertrauensindex BundespolitikerInnen Jänner 2020
Wolfgang Bachmayer, OGM, 29. Jänner 2020

Bundeskanzler Sebastian Kurz erreichte im Juni nach Abberufung der Bundesregierung einen Vertrauenswert von nur 11 Punkten (damals war eine Wählerallianz aus Rot, Grün, Pink und Liste Pilz mehrheitlich gegen ihn), dieser stieg nun auf einen Saldowert von 19 Punkten. 57% vertrauen ihm, 38% nicht, was recht genau dem Wähleranteil des türkis-grünen Lagers versus Rot-Blau-Pink entspricht.

Vizekanzler Werner Kogler macht mit Hilfe des dominierenden Klimathemas und seiner pragmatischen Haltung ohne zuviel Ideologie einen noch größeren Sprung von einem Vertrauenswert mit 6% im Juni auf aktuell 19 Prozentpunkte(!). Seine Zustimmungswerte von 55% Vertrauen vs 32% „vertraue nicht“ zeigen, dass er mehr oder weniger alle Koalitionswähler hinter sich versammeln konnte.

Vertrauenszuwächse sind ebenso sichtbar bei Heinz Fassmann, etwa gleichbleibende Saldowerte bei den restlichen türkisen Regierungsmitgliedern. Die „Neuen“ im türkisen Team haben aber sehr geringe Bekannheitswerte, z.B. Staatsekretär Magnus Brunner mit nur 8 Prozent, während Innenminister Karl Nehammer mit beachtlichen 50% Bekanntheit einsteigt, aber einen knapp negativen Vertrauenswert erhält.

Justizministerin Alma Zadić konnte die Angriffe von rechts für eine gute Bekanntheit und Zustimmung von +16 Prozent nutzen, womit sie nahe den Spitzenwerten von Kogler und Anschober liegt.

Einsam an der Spitze steht Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der sich mittlerweile von sehr mäßigen Werten bei Amtsbeginn mit 44 Vertrauenspunkten in Richtung der Spitzenwerte von Alt-BP Heinz Fischer entwickelt.

Am Ende der Vertrauensskala liegen Herbert Kickl (minus 48%), Norbert Hofer (minus 30%), Pamela Rendi-Wagner (minus 17 %), Sigrid Maurer (-12%), Ulrike Lunacek (minus 6 Prozent).

APA/OGM Vertrauensindex BundespolitikerInnen Jänner 2020

Zur Methodik

Der erste Vertrauensindex für die Mitglieder der neuen türkis-grünen Bundesregierung bringt nicht nur wegen der neuen Namen viel Neues mit sich, die Vertrauenswerte der PolitikerInnen haben sich teilweise deutlich verändert.

Referenzwerte dazu sind die letzten Indices vom Juni 2019 (nach dem Rücktritt der Bundesregierung bzw. der letzte Index davor vom Jänner des Vorjahres). Daher gibt es für die meisten der grünen RegierungspolitikerInnen keine Vergleichswerte. Zielgruppe sind 806 repräsentativ ausgewählte Wahlberechtigte aus dem OGM Online-Panel.

Die Fragestellung ist seit dem Start des APA/OGM-Vertrauensindex BundespolitikerInnen vor ca. 20 Jahren gleich:
„Kennen Sie xy zumindest dem Namen nach und haben Sie sich schon ein (erstes) Bild von ihm/ihr machen können oder kennen Sie xy nicht und haben noch kein Bild von ihm/ihr?
Wenn bekannt: vertrauen Sie xy oder vertrauen Sie ihm/ihr nicht?

Der Indexwert errechnet sich aus der Differenz der Prozentergebnisse der Antworten „vertraue“ minus „vertraue nicht“.

Hier der gesamte Bericht zum APA/OGM Vertrauensindex Jänner 2020

Vergleich dazu APA/OGM Vertrauensindex BundespolitikerInnen Juni 2019

Hier der Artikel vom Kurier / Krone / ORF / Kleine Zeitung

Das könnte Dich auch interessieren …