APA – OGM Vertrauensindex NGOs Dezember 2019

Saldo aus „diesen Institutionen vertraue ich und vertraue ich nicht“ in Prozentpunkten

Basis: jeweils 810 ÖsterreicherInnen ab 16 Jahren

Kommentar zum APA – OGM Vertrauensindex NGOs
Von: Wolfgang Bachmayer, Dezember 2019

Ein Vertrauensindex zu NGOs würde einseitig positiv ausgehen, war die Erwartung bei OGM. Es kann doch nur ganz wenige ohne Vertrauen in solche zivilgesellschaftliche Organisationen geben, die sich für benachteiligte und kranke Menschen, Kinder, Tiere, Umwelt und Verfolgte einsetzen.
Diese Annahme bewahrheitete sich aber nicht im erwarteten Ausmaß. Die Mehrheit der abgefragten NGOs genießt zwar bei der Bevölkerung sehr hohes Vertrauen – vor allem im Vergleich zu den Vertrauenswerten in anderen Zielgruppen – aber es gibt bei all dem Licht auch Schatten.
Das höchste Vertrauen genießen alteingesessene Organisationen mit einem klaren sozialen Schwerpunkt, ohne dass von der Bevölkerung ein stärkeres Engagement wahrgenommen wird in gesellschaftspolitischen oder ideologischen Fragen. Das trifft im Grunde auf die Top Vier der NGOs zu: Rotes Kreuz, Krebshilfe, SOS Kinderdörfer und Ärzte ohne Grenzen.
Mit Abstand folgt ein große Gruppe von Organisationen, bei denen der Namensbestandteil „Hilfe“ schon das Programm ist: Aids Hilfe (obwohl jeder Vierte kein Vertrauen in sie hat), Lebenshilfe, Hilfswerk, Volkshilfe, Licht ins Dunkel, etc.
Geringer, aber noch positiv ist das Vertrauen in den Urahn der NGOs Greenpeace ebenso wie in die Caritas oder Amnesty International. Die Caritas hat zwar auch einen klaren sozialen Schwerpunkt, ist aber oft in tagespolitische und ideologische Debatten verwickelt, weswegen fast 40 Prozent ihr nicht vertrauen. Amnesty International hatte zuletzt mit Medienberichten über problematische Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiter zu kämpfen.
Das Bild von „Wasser predigen, Wein trinken“ schadet also den betroffenen NGOs stark, wie auch am Schlusslicht Oxfam zu sehen ist, das u.a. für Geschlechtergerechtigkeit kämpft, aber wegen Berichten von sexuellen Übergriffe eigener Mitarbeiter einen schweren Einbruch im Vertrauen der (Spender)Öffentlichkeit mit einem Vertrauenswert von minus 9 Punkten erlitt.
Der Bekanntheitsgrad der meisten abgefragten Organisationen ist sehr hoch, lediglich Debra und ZARA sind nur jedem fünften Befragten ein Begriff.

Hier der Bericht zum APA – OGM Vertrauensindex NGOs Dezember 2019 in news.at

Das könnte Dich auch interessieren …