Neuwahlen: nein danke!

Nach wie vor spricht sich eine klare Mehrheit gegen Neuwahlen aus. Die Bevölkerung will, dass gearbeitet statt gewählt wird.

Dennoch bewirkt das medial stark pr√§sente Thema, auch in Zusammenhang mit der Steuerreform,¬† ein leichtes Umdenken: im Juni haben sich nur 14 Prozent f√ľr Neuwahlen ausgesprochen,¬† nun w√ľrde ein F√ľnftel zustimmen. Dennoch w√§re es f√ľr beide Regierungsparteien derzeit riskant in Neuwahlen zu gehen, zumindest wenn man die aktuellen Ergebnisse der Sonntagsfrage betrachtet. Und nicht zuletzt weil meist derjenige den schwarzen Peter hat, der Neuwahlen ausruft. Das zeigen auch √§ltere Umfragen in denen sich die Bev√∂lkerung immer wieder gegen Neuwahlen ausspricht.

Übrigens: bei Start der Regierung vor einem Jahr sind 37 Prozent davon ausgegangen, dass die Regierung nicht die gesamte Legislaturperiode halten wird und wir mit Neuwahlen konfrontiert werden. Auch gegen den Wunsch der Bevölkerung.

 

 

Neuwahlen

Mehr zum Thema:

Umfrage zu Neuwahlen Jänner 2013

Erwartungen, ob die Regierung die gesamte Legislaturperdiode halten wird von November 2013

Aktuelle Sonntagsfrage von November 2014

 

Technische Daten:

Methode: Telefonische Befragung

Zielgruppe: 500 √ĖsterreicherInnen ab 16 Jahren

Stichprobe: Randomverfahren innerhalb von Quotenvorgaben

Max. Schwankungsbreite: +/- 4,5%

Feldarbeit 2. Dezember 2014, veröffentlicht im Format

 

 

 

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Innenpolitik